17.03.2019, 19:00 Uhr, Kirche Kleinröhrsdorf

Die Einrichtung eines militärischen Wehrersatzdienstes war ein Novum im ehemaligen Ostblock. Ein ehemaliger Bausoldat Sebastian Kranich,
Neudietendorf, wird über seine Erfahrungen sprechen, die er machen konnte. Als Bausoldat war er in Merseburg (Leuna), in Wolfen
(Fotochemisches Kombinat) und in Welzow (Braunkohle) eingesetzt.

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok